Montag, 3. Dezember 2018

MS Symptome

Merkst du, wenn du MS hast? Ja! Es gibt auch ohne große Untersuchungen erste Anzeichen. Wenn du aufgrund dieser Anzeichen den starken Verdacht hast, dass du von MS betroffen bist, ist natürlich der Gang zum Arzt sicher. Eine Untersuchung per CT ist sicher meist die Folge, weil man dann sehen kann was "innen" los ist.

Am Anfang können nur einzelne Symptome auftreten, aber auch viele auf einmal. Es ist also bei jedem Betroffenen MS Patienten unterschiedlich. Das ist auch der Grund, warum MS als die Krankheit mit den 1000 Gesichtern bezeichnet wird.

Bei den einen Betroffenen machen sich nur wenige Symptome bemerkbar. Bei anderen sind verschiedene Symptome zur gleichen Zeit feststellbar.

Die 5 häufigsten Symptome für MS lauten:

Gefühlsstörungen in Armen und Beinen
Müdigkeit
Störungen beim Stuhlgang
Unsicheres Stehen und Gehen
Sehstörungen

Alles wie immer, nichts wie sonst: Mein fast normales Leben mit multipler Sklerose



Im Weiteren können folgende Symptome auftreten, die aber eher seltener sind. 
Kraftlosigkeit
Muskelverkrampfungen
Probleme beim Wasser lassen
Lähmungen und Gefühlsstörungen im Gesicht
Sprachstörungen
Schmerzen
Lähmung in Arm und Bein auf einer Seite des Körpers

Die Gefühlsstörungen in Armen und Beinen sind also die häufigsten Anzeichen für MS. Gefolgt von Müdigkeit, im Sinne von Erschöpfung.

Es gibt also einige Anzeichen für die Krankheit. Sie ist nicht heilbar. Aber sie kann in ihrer Auswirkung mit Medikamenten eingegrenzt werden. Deshalb solltest du die Anzeichen nicht ignorieren. Auch wenn MS nicht direkt lebensgefährlich ist. Aber sie schränkt den Alltag ein.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen