Samstag, 8. Dezember 2018

Test MS

Sicher schauen hier auch Leute rein, die nicht an MS erkrankt sind. Aber sie haben eine Vermutung, dass es sein könnte.

Viele haben Angst an MS zu erkranken. Nicht zuletzt bewirken das auch die Spots im Werbefernsehen bewirken die Sensibilisierung für MS. Die Krankheit ist dadurch präsent. Was nicht schlecht ist, weil es eben JEDER bekommen kann.

Und die Leute interessiert es dann, wie sie es bekommen könnten. Und ob sie überhaupt davon betroffen sind.

Wie schon gesagt, JEDER kann MS bekommen. Viele wissen gar nicht genau, was MS für eine Auswirkung hat. Sie sehen nur Betroffene im Rollstuhl. Wissen aber gar nicht, dass MS nicht zwangsläufig im Rollstuhl enden muss.

Alles wie immer, nichts wie sonst: Mein fast normales Leben mit multipler Sklerose



Wenn man etwas an sich merkt, was auf die hier aufgeführten Symptome in einem früheren Beitrag hindeutet, solltest du ganz klar deinen Arzt aufsuchen. Denn je früher etwas dagegen gemacht wird, desto besser kann man das Fortschreiten der Krankheit hinaus zögern.

Du solltest dich nur von einem Arzt untersuchen lassen, damit du sicher bist. Denn die guten Ratschläge von Bekannten sind vielleicht gut gemeint, aber bringen gar nichts. Es muss also richtig behandelt werden. Mit Bewegung und Medikamenten.

So gibt es auch im Internet gewisse Tests mit denen du feststellen kannst, ob du MS hast. Aber um wirklich sicher zu sein, ist eine Untersuchung durch einen Arzt notwendig. Vermutlich wird dich ein Hausarzt dann zu einem Neurologen überweisen.

Und nur hier kannst du sicher sein, ob du wirklich von MS betroffen bist oder nicht. Daher rate ich von irgendwelchen Tests im Internet ab.

Ich weiß, dieser Gang ist dann für viele sicher unangenehm weil sie nicht wissen, was sie erwartet. Aber MS ist keine tötliche Krankheit. Sie schränkt das Alltagsleben sicher ein. Aber du stirbst nicht daran. Du hast also den vorteil, je früher sicher ist, dass du MS hast, desto früher kann dem entgegen gewirkt werden mit Medikamenten und Therapien.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen